arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube

Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen nach § 18 Abs. 5 DeuFöV (ZQ BSK)

Für Lehrkräfte in Berufssprachkursen wird ab 1. Januar 2022 der Nachweis über ihre Qualifikation in diesem Bereich verlangt.

Die telc gGmbH ist vom BAMF als durchführende Einrichtung  der additiven Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen (ZQ BSK) anerkannt.

Das Konzept der ZQ BSK wurde von telc entwickelt.

Zielgruppe

DaF-/DaZ-Lehrkräfte, die bereits über eine Zulassung des BAMF nach §15 Abs. 1 oder Abs. 2 IntV zur Unterrichtstätigkeit in Integrationskursen verfügen und bereits Unterrichtserfahrung für Deutsch als Fremd- bzw. Zweitsprache haben.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Zulassung nach § 15 Abs. 1 oder Abs. 2 IntV 
  • Nachgewiesene Unterrichtstätigkeit von 300 UE in Integrations- und/oder Berufssprachkursen

Lernziele und Inhalte

Die ZQ BSK zeichnet sich durch einen höheren Vertiefungs- bzw. Erweiterungsgrad von Lehrerkompetenzen aus und ist auf die Vermittlung berufsorientierter Sprachkompetenz fokussiert. Ein erfolgreicher Abschluss der ZQ BSK wird teilnehmende Lehrkräfte  dazu befähigen, sowohl  in Basis- als auch in Spezialberufssprachkursen fachlich versiert zu unterrichten und die sprachlichen Kompetenzen der Lernenden aus dem privaten Lebensbereich hin zum beruflichen zu erweitern.

Aufbau der Qualifizierung

Modul 1 - Grundlagen der Berufspädagogik (8UE)

Modul 2 - Berufsbezogene linguistische Kompetenz (8UE)

Modul 3 - Förderung des selbstständigen Sprachlernens und arbeitsmarktrelevanter Schlüsselkompetenzen im Erwachsenenalter (8UE)

Modul 4 - Didaktik und Methodik im berufsbezogenen Deutschunterricht (16UE)

Modul 5 - Evaluieren, prüfen, testen (8UE)

Modul 6 - Digitale Kompetenz (6UE)

Modul 7 - Aufgaben, Rollen und professionelles Handeln der Lehrkräfte in Berufssprachkursen (8UE)

Modul 8 - Interkulturalität und Integration in den Arbeitsmarkt (8UE)

Für die ZQ BSK sind 80 Unterrichtseinheiten in Präsenz zu absolvieren. Hinzu kommen noch einmal 80 Einheiten in Selbstlernphasen sowie die Abgabe eines Portfolios. Der Fokus liegt immer auf der Vermittlung berufsbezogener Sprachkompetenz. Vor der Anmeldung reflektieren die Lehrkräfte mit Hilfe eines Fragebogens, wo sie bereits stehen.       

Kosten

Die Teilnahme an der additiven Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen wird vom BAMF gefördert. Die Abrechnung erfolgt über die telc gGmbH. Hinzu kommt eine Anmeldungs- und Beratungsentgelt in Höhe von 85,- EUR inkl. MwSt.

Abschluss

Am Ende der Zusatzqualifizierung muss ein Portfolio eingereicht werden. Beim erfolgreichen Abschluss wird das Zertifikat vom BAMF erstellt.

•    Prüfen der Teilnahmevoraussetzungen
•    Sammeln der Nachweise
•    Buchung der Qualifizierung in der telc Community

Bitte beachten Sie, dass die Nachweise über Unterrichtserfahrung bei der Anmeldung in der telc Community hochgeladen werden müssen.

Nachdem Sie die Qualifizierung in der telc Community gebucht haben, erhalten Sie einen Link zur Buchung des Beratungsgesprächs. Bitte füllen Sie den Reflexionsbogen vor dem Gespräch aus. Nach dem Beratungsgespräch nehmen Sie an der Qualifizierung teil, bearbeiten die dazugehörigen Aufgaben und laden nach dem letzten Modul Ihre Portfolioaufgabe im telc Campus hoch. Beim erfolgreichen Abschluss wird das Zertifikat vom BAMF zugestellt. Die Einreichung Ihrer Unterlagen beim BAMF erfolgt durch die telc gGmbH.
Zulassungsverfahren

FAQ für Teilnehmende

Wer kann an der ZQ-BSK teilnehmen?
Teilnehmen können zugelassene Lehrkräfte nach § 15 Abs. 1 oder Abs. 2 IntV mit mindestens 300 UE Lehrtätigkeit in Integrationskursen und Berufssprachkursen seit dem 01.01.2018.
Brauche ich die ZQ-BSK überhaupt?
Gemäß § 18 Abs. 5 DeuFöV müssen Lehrkräfte, um in den Berufssprachkursen unterrichten zu können, ab dem 01.01.2022 eine Qualifikation zur Vermittlung berufsbezogener Deutschsprachkenntnisse vorweisen.
Ich habe bereits Weiterbildungen im Bereich der Berufssprachkurse bei telc absolviert. Werden diese anerkannt?
Eine Liste mit allen anerkannten Weiterbildungen finden Sie hier.
Wo und wann findet die ZQ BSK statt?
In der Regel finden die Termine ganztags an Wochenenden statt. Wir planen, die ZQ BSK zeitnah bundesweit anzubieten. Unser aktuelles Angebot finden Sie hier unter Termine & Veranstaltungsorte.
Warum sollte ich die ZQ BSK bei telc absolvieren?
Wir, die telc GmbH, waren an der Entwicklung der neuen ZQ BSK von Anfang an beteiligt. Sie erhalten bei uns also nicht nur kompetente Beratung aus erster Quelle, Antworten auf alle Ihre Fragen, sondern auch die besten Qualifizierungsbedingungen.
Was kostet die ZQ-BSK?
Die Qualifizierung wird vom BAMF gefördert. Für Sie entfällt für die gesamte Maßnahme lediglich ein Anmeldungs- und Beratungsentgelt in Höhe von 85.-€ inkl. MwSt. für die Anmeldung, persönliche Beratung, Online-Phase sowie Schulungsunterlagen.
Wie kann ich mich anmelden?
Unter diesem Link finden Sie eine Übersicht aller Termine sowie die Möglichkeit zur Anmeldung. Für die Anmeldung benötigen Sie ein kostenloses Benutzerkonto für telc Community. Hier können Sie sich registrieren.
Welche Unterlagen muss ich einreichen?
Um sich für die ZQ BSK anmelden zu können, ist ein Zulassungsbescheid und ein Nachweis von 300 UE Lehrtätigkeit in Integrationskursen oder Berufssprachkursen erforderlich. Das Formular finden Sie hier.
Wo muss ich den Nachweis über die Lehrtätigkeit hochladen?
Den ausgefüllten Nachweis laden Sie direkt bei der Anmeldung in der telc Community hoch.
Kann ich den Nachweis über die Lehrtätigkeit später nachreichen?
Nein, die Nachweise müssen bei der Anmeldung eingereicht werden.
Einer der acht Termine passt mir nicht, kann ich den Termin nachholen?
Nein, das Nachholen eines einzelnen Termins ist leider nicht möglich.
Kann ich die Module auch einzeln buchen?
Nein, das ist nicht möglich.
Mein gewünschter Qualifizierungstermin ist ausgebucht. Wie kann ich vorgehen?
1.    Melden Sie sich für die Warteliste an
Wenn eine Veranstaltung ausgebucht ist, können Sie sich auf der Warteliste eintragen. Sollte eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer innerhalb der Stornierungsfrist absagen, rückt automatisch der nächste Teilnehmende nach und wird per E-Mail informiert. Sie können sich für bis zu drei Wartelisten pro Veranstaltungstyp anmelden, um Ihre Chancen zu erhöhen, in einem der Termine einen Platz zu erhalten. Bitte beachten Sie: Wenn Sie für einen der Termine auf die Teilnehmerliste aufrücken, werden die übrigen Wartelistenplätze automatisch storniert. Sie können also entweder nur einen Platz auf der Teilnehmerliste oder bis zu drei Wartelistenplätze desselben Veranstaltungstyps belegen.

2.    Die Auswahl „Für Warteliste anmelden“ existiert nicht
Wenn Sie sich nicht auf die Warteliste des gewünschten Termins setzen können, ist diese i.d.R. bereits voll oder die Anmeldefrist ist abgelaufen. In diesem Fall wählen Sie einen anderen Termin aus, der Ihnen möglich ist.

3.    Warten Sie auf Zusatztermine
Wenn Sie sich auf die Warteliste(n) gesetzt oder/und unseren monatlichen Newsletter abonniert haben, erhalten Sie automatisch Informationen über Zusatztermine, die ggf. im laufenden Halbjahr noch veröffentlicht werden. Für den Newsletter können Sie sich hier registrieren.

Was passiert nach meiner Anmeldung?
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Ihre Anmeldebestätigung per E-Mail sowie eine E-Mail mit dem Link zur Buchung des persönlichen Beratungsgespräches. Vor dem Beratungsgespräch füllen Sie bitte den speziell entwickelten Fragebogen zur Selbstreflexion Ihrer Lehrkompetenzen aus. Die Auswertung des Fragebogens nehmen Sie selbst anhand eines Punktesystems vor. Diese Auswertung verbleibt bei Ihnen und bildet die Grundlage des Beratungsgesprächs.
Ist das Beratungsgespräch obligatorisch?
Ja, das Beratungsgespräch ist verpflichtend.
Wie kann ich an dem Beratungsgespräch teilnehmen?
Zum vereinbarten Termin ruft der für Sie zugeteilte telc Berater an.
Wie lange dauert das Beratungsgespräch?
Das persönliche Beratungsgespräch wird etwa 15-20 Minuten in Anspruch nehmen.
Was passiert, wenn ich an einem Termin verhindert bin?
Fehlzeiten dürfen 15% der gesamten Maßnahme nicht überschreiten.
Wo finde ich die Informationen zur Erstellung der Portfolioaufgabe?
Das Merkblatt zur Erstellung der Portfolioaufgabe haben wir für Sie in der Kursumgebung im telc Campus hinterlegt.
Wie lange dauert die Bewertung des Portfolios?
Die Bewertung dauert etwa vier Wochen.
Mit welchem Tool wird das Modul im virtuellen Lernraum durchgeführt?
Das Modul wird mithilfe des Tools GoToTraining oder Microsoft Teams durchgeführt.
Erhalte ich den Nachweis der erfolgreichen Teilnahme von telc?
Nein, das Zertifikat wird Ihnen direkt vom BAMF zugestellt. telc meldet das Absolvieren der Qualifizierung inkl. Fehlzeiten an das BAMF. Der restliche Prozess wird von telc nicht beeinflusst. Nach Erhalt des Zertifikates können Sie den Antrag auf Erweiterung der Zulassung als Lehrkraft in Berufssprachkursen beim BAMF stellen.
Wo finde ich weitere Informationen zur ZQ BSK oder zur Zulassung als Lehrkraft in Berufssprachkursen?
Weitere Informationen zum Thema ZQ BSK finden Sie hier.
Ich habe noch Fragen. Wie kann ich mit Ihnen Kontakt aufnehmen?
Sie können uns per E-Mail an training@telc.net oder telefonisch unter +49 69 956246-67 kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie.

Termine und Veranstaltungsorte

Hier werden demnächst alle Termine veröffentlicht.

Wir führen eine Liste zur Voranmeldung, in die Sie sich bereits eintragen können.

Zum Formular

Weiterempfehlen: