arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
August 2016

telc Zugangsprüfung für beruflich Qualifizierte

Jetzt Vorbereitungskurse für Zugangsprüfung an Hochschulen in NRW verfügbar

Auch wer kein (Fach-)Abitur hat, ist unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt, zu studieren. An 16 Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen müssen die Interessenten im Rahmen ihres Bewerbungsverfahrens für in der beruflichen Bildung Qualifizierte die zentrale Zugangsprüfung ablegen, die von der gemeinnützigen telc GmbH im Auftrag der Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen e. V. von Nordrhein-Westfalen entwickelt wurde.

Als Tochter des Deutschen Volkshochschul-Verbands engagiert sich telc gGmbH für das Lebenslange Lernen. So ist es selbstverständlich, dass wir auch dabei helfen, Menschen ohne Hochschulzugangsberechtigung ein Studium auf dem zweiten Bildungsweg zu ermöglichen. Wer die Zugangsprüfung für in der beruflichen Bildung Qualifizierte ablegt, weist Kenntnisse in Deutsch, Englisch und Mathematik nach.

Das TalentKolleg Ruhr der Fachhochschule Dortmund bietet von September bis November 2016 einen Vorbereitungskurs für den Teilbereich Mathematik der zentralen Zugangsprüfung an. Die Teilnehmenden werden dabei unterstützt, sich optimal und in ihrem eigenen Tempo auf die Zugangsprüfung über einen Onlinekurs vorzubereiten. Die Prüfungsteile dauern zusammen 240 bzw. 270 Minuten. Der Prüfungsteil Mathematik besteht aus einem für alle Studiengänge obligatorischen Basismodul, das 60 Minuten umfasst. Für bestimmte Studiengänge (z.B. Ingenieurwissenschaften, Informatik) kann das Basismodul durch ein 30-minütiges Zusatzmodul ergänzt werden, in dem studiengangsrelevante Mathematikkenntnisse abgeprüft werden.

Zweimal jährlich findet die zentrale Zugangsprüfung für Teilnehmende von 16 Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen statt. Der Kurs beginnt jeweils immer 2 bis 3 Monate vor dem Prüfungstermin und ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Das Angebot wird durch virtuelle Mathematik-Sprechstunden, telefonische Sprechzeiten und Gruppenchats begleitet. Ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie auf www.fh-dortmund.de/talentkolleg. Ansprechpartnerin vor Ort ist Frau Klein unter: 0231-9112-231 und julia.klein@fh-dortmund.de.

Das TalentKolleg Ruhr ist ein gemeinsames Programm der Fachhochschule Dortmund, der Universität Duisburg-Essen und der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen und wird gefördert durch die Stiftung Mercator.

Weiterempfehlen: