arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
Februar 2020

telc erklärt

Was macht eigentlich eine telc Prüfungsaufsicht?

Eine Aufsichtsperson ist die Person, die im Prüfungsraum oder im Vorbereitungsraum Aufsicht führt und in direktem Kontakt mit dem Prüfungsverantwortlichen steht.

Vor der Prüfung wird die Aufsichtsperson von der/dem Prüfungsverantwortlichen in die Abläufe und Prüfungsregularien laut AGB, Prüfungsordnung sowie den Durchführungsrichtlinien eingewiesen.

Vor Beginn der Prüfung darf die Aufsichtsperson Fragen der Teilnehmenden beantworten, die sich auf organisatorische Belange der Prüfung beziehen. Fragen zu Prüfungsinhalten dürfen von der Aufsicht weder beantwortet noch kommentiert werden. Außerdem übernimmt die Prüfungsaufsicht die Belehrung zu Formalitäten und Prüfungssicherheit. Nach der Belehrung teilt sie die Aufgabenhefte aus und sagt den Beginn der Prüfung an. Anschließend dürfen keine Fragen mehr beantwortet werden.

Während der Prüfung ist die Aufsichtsperson jederzeit im Raum, um sicherzustellen, dass

  • die persönlichen Angaben auf dem Antwortbogen der Teilnehmenden mit denjenigen im Ausweis übereinstimmen,
  • jeder Prüfungsteilnehmende die Leistung selbstständig erbringt,
  • keine unerlaubten Hilfsmittel verwendet werden,
  • auf den Tischen lediglich Ausweis, Aufgabenhefte, Antwortbogen, Stifte und Radiergummis liegen.

Abweichende Gegenstände werden vor Beginn der Prüfung von der Aufsichtsperson eingezogen.

Eine Aufsichtsperson hat also eine verantwortungsvolle Aufgabe und alle Hände voll zu tun!

Weitere Infos zur Prüfungsordnung

Zum Video Prüfungsdurchführung und -sicherheit

Weiterempfehlen: