arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
Juli 2015

Sozialer Tag bei telc

Tausche Klassenzimmer gegen Arbeitsplatz

Schüler Helfen Leben – so heißt Deutschlands größte jugendliche Hilfsorganisation, deren Aufruf zum Sozialen Tag Schülerinnen und Schüler jedes Jahr aufs Neue folgen und gleichaltrigen Kindern in Not helfen. Bei dem seit 2006 bundesweit durchgeführten Aktionstag unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel engagierten sich auch dieses Jahr wieder rund 80.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland und erarbeiteten so ca. 1,5 Mio. Euro für soziale Projekte.

Eine der Teilnehmerinnen war die 10-jährige Cora, die am 21. Juli 2015 für einen Tag das Klassenzimmer gegen einen Arbeitsplatz bei der gemeinnützigen telc GmbH eintauschte. Mit ihrem Lohn unterstützt sie Jugendliche, die unter den Folgen des Krieges leiden: Die Spenden kommen Projekten gegen Kinderhandel in der Balkanregion sowie gegen Kinderarbeit in Jordanien zu Gute.

Für den Sozialen Tag suchen sich die Schülerinnen und Schüler selbständig einen Job und erwerben durch ihr Engagement wichtige soziale Kompetenzen. Bei der Wahl des Arbeitsplatzes und des Stundenumfangs sind die Jugendlichen frei. „Ich war bereits vor zwei Jahren einmal in der Zentrale der telc gGmbH und wollte jetzt mehr über die Arbeit dort erfahren. Deswegen habe ich mir diesen Job für den Sozialen Tag ausgesucht,“ begründet Cora ihre Entscheidung.

Die Fünftklässlerin aus Unterfranken konnte an diesem Tag jedes Team des internationalen Sprachtestentwicklers kennenlernen: Ob bei der Zusammenstellung von Dokumenten für telc Trainings oder beim Versand im Team Prüfungsverarbeitung, die Gymnasiastin leistete tatkräftige Unterstützung. Auch einen Blick hinter die Kulissen bei der Testentwicklung konnte sie werfen. Im Team Kommunikation und Distribution erfuhr sie mehr über die Unternehmenswebsite und internationale Veranstaltungen. „Es war sehr interessant! Mir hat alles gut gefallen, in jedem Team war die Arbeit total unterschiedlich,“ freut sich die 10-Jährige über ihren Einblick in die Arbeitswelt.

Die Aktion Schüler Helfen Leben wurde 1992 ins Leben gerufen, als Bad Kreuznacher Schülerinnen und Schüler sich kurzerhand entschlossen, Gleichaltrige im Kriegsgebiet des ehemaligen Jugoslawien mit Hilfspaketen und beim Wiederaufbau von Kindergärten und Schulen zu unterstützen. Heute fördert und betreibt die Organisation Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien. Bislang konnten über 130 Projekte umgesetzt werden.

Weiterempfehlen: