arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
Juli 2017

Qualitätssicherung im Fokus

telc Trainer- und Inspektorentreffen in Frankfurt

Es gibt viel zu tun für die telc Prüfer-Trainerinnen und -Trainer. Umso wichtiger ist es, dass sie sich regelmäßig zu einem Fachaustausch treffen und sich auf dem neuesten Stand halten. Letzten Freitag gab es diese Gelegenheit für die Trainerinnen und Trainer aus Deutschland.

Zum Einstieg stellten die telc Teams Training & Qualifikation und Testentwicklung vor, was sich in letzter Zeit bei der telc gGmbH getan hat. Großes Interesse bestand an allem, was im Bereich Zuwanderung und Integration passiert. Mit den neuen berufsorientierten Deutschprüfungen und Deutsch für die Hochschule sind zwei Felder in den Vordergrund gerückt, die die Erstintegration bis B1 fortführen und Zugewanderten eine echte Perspektive eröffnen. Welche Herausforderungen dieser Trend ganz konkret in den Prüferqualifizierungen mit sich bringt, wurde intensiv diskutiert. Natürlich ging es nicht nur um Deutsch, sondern auch um die anderen telc Sprachen.

Aber auch um Interna des Trainerlebens ging es: Was mache ich, wenn die Technik streikt? Wie gehe ich mit anspruchsvollen Seminarteilnehmenden um? Welcher Stand muss mindestens erreicht sein, damit eine Prüferlizenz vergeben werden kann? – Keine einfachen Fragen, vor allem für neue Trainerinnen und Trainer, die sehr von dem kollegialen Austausch mit den „alten Hasen“ profitierten.

Ein weiteres wichtiges Thema für die Praxis: Neue Prüfungsvideos wurden gedreht und bewertet. Mit sage und schreibe 54 frischen Prüfungsbeispielen ausgestattet können die Trainerinnen und Trainer aus einer großen Auswahl schöpfen. So finden sie für jede Qualifizierung das richtige Beispiel.

Am Samstag, den 15. Juli kamen dann die telc Inspektoren zusammen. Im Zentrum des Treffens stand die Kalibrierung der Inspektoren, die sowohl in Deutschland als auch im Ausland eingesetzt werden. Die rund 30 anwesenden Inspektorinnen und Inspektoren brachten sich zu Erstinspektionen für neue telc Prüfungszentren sowie zu unangekündigten Inspektionen bei Prüfungen auf den neuesten Stand und informierten sich zu den rechtlichen Hintergründen. Der Tag schloss mit einem angeregten Austausch von Best Practices.

Am Ende waren sich alle Anwesenden einig: Wie immer war es für beide Seiten ein gewinnbringender und informativer Austausch!

Weiterempfehlen: