arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
November 2018

Prüfungsteil Schreiben

Wie kommt es zu einer Null Punkte-Bewertung?

Viele Prüfungsteilnehmende empfinden die Schreibaufgabe als die größte Herausforderung ihrer Prüfung. Tatsächlich werden bei Deutsch-Prüfungen in Deutschland, also im DaZ-Kontext, die schwächsten Ergebnisse im Bereich Schreiben erzielt. Das liegt daran, dass sich die mündliche Kompetenz beim Leben im deutschsprachigen Umfeld in der Regel schneller entwickelt als die schriftsprachliche. Hinzu kommt bei vielen Zugewanderten eine geringe Affinität zur Schriftlichkeit – auch in der Erstsprache.

Diese Problematik wird besonders augenfällig, wenn im Prüfungsteil „Schreiben“ gar keine Punkte erzielt werden. Woran kann dieses Null-Ergebnis liegen?

Verweigerung der Schreibleistung
Es kommt regelmäßig vor, dass Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer (fast) gar nichts schreiben oder dass sie nur die Aufgabenstellung abschreiben.

Thema verfehlt
Andere schreiben einen Text, der vielleicht als Textsorte angemessen ist, jedoch nicht zur Aufgabenstellung passt. Manchmal sind dies Texte zu einer Aufgabe aus einem Übungstest oder einem Lehrwerk. In anderen Fällen wurde die Aufgabe nicht verstanden oder kaum gelesen. Wenn man sich auf eine neue Stelle bewirbt, statt dem Chef seinen Urlaubsplan mitzuteilen, wäre zum Beispiel das Thema verfehlt.

Täuschung
Das telc Prüfungszentrum ist für die rechtssichere Durchführung aller telc Prüfungen verantwortlich. Die verantwortungsvolle Aufgabe des Prüfungsverantwortlichen und der Aufsichtspersonen ist klar definiert. Dennoch kann es dazu kommen, dass es während der Prüfung zu Täuschungsfällen kommt, z. B. wenn von einem anderen Prüfungsteilnehmenden abgeschrieben wurde. Falls Prüfungsteilnehmende oder Aufsichtspersonen Täuschungsfälle beobachten, so muss das sofort der telc Zentrale gemeldet werden. Wenn dies nicht stattgefunden hat und zwei Texte aus der Prüfungsgruppe eine große Ähnlichkeit aufweisen, vor allem in Bezug auf seltenere Lexik und Fehler, dann wird auf Täuschung erkannt und damit nicht nur die Schreibleistung, sondern die ganze Prüfung auf null Punkte gesetzt. In einem solchen Fall findet eine Überprüfung durch eine telc Expertin statt, die eine Empfehlung für das weitere Vorgehen ausspricht. So kann es zu einer Abmahnung des Prüfungszentrums kommen, der bei einem weiteren Vergehen der sofortige Lizenzentzug folgen kann.

Nicht bewertbare Leistung
Häufig sind Texte sehr ähnlich, ohne dass eine aktive Täuschung nachweisbar ist. Je nach Herkunftsland bringen Prüfungsteilnehmende die Strategie mit, möglichst viele Texte vor der Prüfung zu memorisieren. Mit etwas Glück passt die Vorlage mehr oder weniger zur Aufgabe. Bei den telc Prüfungen geht es allerdings nicht ums Auswendiglernen, sondern um kommunikative Kompetenz. Wenn Schreibleistungen zum ganz überwiegenden Teil aus memorisierten Passagen bestehen, wird der Text mit null Punkten bewertet. Natürlich sind gerade in den häufig geforderten Briefen vorher gelernte Textbausteine sinnvoll einsetzbar. Die Verwendung relativ normierter Versatzstücke entspricht der Realität auch im muttersprachlichen Kontext. Wenn allerdings Texte sehr weitgehend einer Vorlage entsprechen, handelt es sich um ein Plagiat und somit keine bewertbare Schreibleistung. In jedem dieser Fälle entscheidet ebenfalls eine telc Expertin, und das Prüfungszentrum erhält ein entsprechendes Schreiben.

Sonderfall B1 und B2
In den klassischen B1- und B2-Prüfungen gibt es zusätzlich noch eine Sonderregel, die zu einer Null Punkte-Bewertung führen kann: Wenn Kriterium I (Inhalt, also die Bearbeitung bestimmter Leitpunkte zur Aufgabe) oder Kriterium III (formale Richtigkeit) mit D, also null Punkten, bewertet werden, erhält die gesamte Leistung automatisch ein D und somit keinen Punkt. Es ist für das erste Halbjahr 2019 geplant, diese Regel dahingehend zu verändern, dass die Kriterien unabhängig voneinander bewertet werden, wie dies bereits bei den skalierten Prüfungen gehandhabt wird.

Weiterempfehlen: