arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
Januar 2014

Erfolgreich im medizinischen Alltag kommunizieren

Feierliche Zertifikatsverleihung telc Deutsch B2-C1 Medizin in Attendorn

Stolze Gesichter, wohin man blickt – und das zu Recht: 13 zugewanderte Assistenzärztinnen und -ärzte am Attendorner Krankenhaus haben mit Erfolg einen Deutschkurs mit der abschließenden Prüfung telc Deutsch B2-C1 Medizin absolviert und erhielten kurz vor Weihnachten ihre Zertifikate in einer feierlichen Verleihung. Heinrich Rübeling, als telc Testentwickler maßgeblich an der Entwicklung der Prüfung für ausländische Ärztinnen und Ärzte beteiligt, gratulierte den Absolventinnen und Absolventen, die aus den unterschiedlichsten Ländern wie Syrien, Rumänien oder Libyen stammen, im Namen der gemeinnützigen telc GmbH.

Alle Teilnehmenden erreichten das Sprachniveau C1 und zeigen so, dass sie über die notwendige Sprachkompetenz verfügen, um ihren erlernten Beruf in Deutschland ausüben zu können. Sie können sich jetzt nicht nur besser untereinander, sondern auch mit ihren Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen verständigen. In der fachsprachlichen telc Prüfung werden typische Situationen aus Klinik- und Praxisalltag realitätsnah dargestellt und sowohl mündlich als auch schriftlich abgefragt.

Die berufsbegleitende Fortbildung der 13 Assistenzärztinnen und -ärzte des St. Barbara Krankenhauses in Attendorn wurde im Rahmen der Initiative „Ärztinnen und Ärzte für NRW“ durchgeführt. Dieses durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderte Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, die berufsbezogene Deutschförderung für ausländische Ärztinnen und Ärzte durch berufsbezogene Sprachqualifikationsprogramme zu unterstützen.

Unter Federführung der „Deutschen Angestellten-Akademie“ (DAA) in Olpe wurde ein Konzept entwickelt, dessen Schwerpunkt neben der Integration der Mediziner auf der Kommunikation mit den Patientinnen und Patienten, deren Angehörigen sowie mit Kolleginnen und Kollegen sowie Vorgesetzten lag. Die berufsbegleitende Fortbildung umfasste 460 Unterrichtseinheiten, die zweimal wöchentlich nach dem Dienst im Krankenhaus und zusätzlich auch an so manchem Samstag durchgeführt wurde.

Ein positiver Nebeneffekt der Fortbildung ist der entstandene Zusammenhalt. „Es hat sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl der Teilnehmenden untereinander entwickelt und somit auch die Zusammenarbeit zwischen den Ärztinnen und Ärzten aus den verschiedenen Fachabteilungen erheblich verbessert“, freut sich Personalchef Michael Schulte.

Die telc GmbH gratuliert den erfolgreichen Teilnehmenden ganz herzlich!

Die Prüfung telc Deutsch B2-C1 Medizin kann an allen telc Prüfungszentren weltweit abgelegt werden. Rund um unsere neuen medizinischen Prüfungen sind viele Lern- und Lehrmaterialien verfügbar, wie eine Informationsbroschüre, Poster mit den Kann-Beschreibungen des GER im Kontext Medizin und Pflege, Lernboxen zur Vorbereitung auf die mündlichen Prüfungen telc Deutsch B2-C1 Medizin und telc Deutsch B1-B2 Pflege und Curricula für Fachsprachenkurse „Medizin“ und „Pflege“. Umfassend informiert auch unsere Webseite.

Möchten auch Sie Ihr zugewandertes medizinisches Fachpersonal weiterqualifizieren? Dann kontaktieren Sie uns! Barbara Weber hilft Ihnen gerne weiter.

Weiterempfehlen: