arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
Juli 2020

Ein Blick hinter die Kulissen

Interview mit Frau Bopp aus dem Team telc Training und Qualifikation

Frau Bopp arbeitet als Produktmanagerin für Fortbildungen bei der telc gGmbH. In den letzten Wochen redigierte sie das neue Weiterbildungsprogramm – mit neuen Herausforderungen und Möglichkeiten …

Frau Bopp, welche Aufgaben umfasst Ihre Stelle als Produktmanagerin für Fortbildungen bei telc?

Als Produktmanagerin im Team Training und Qualifikation konzipiere ich zusammen mit meinem Team und den telc Referentinnen und Referenten Fortbildungen für DaF-/DaZ-Lehrkräfte. So wird das telc Weiterbildungsprogramm stetig erweitert. Gleichzeitig werden bestehende Trainingskonzepte stets aktualisiert.

Doch ist das noch längst nicht alles. Das Weiterbildungsprogramm ist über die letzten Jahre sehr gewachsen und das mittlerweile nicht mehr nur an Präsenzveranstaltungen, sondern auch an Veranstaltungen im virtuellen Lernraum. Auch die Redaktion des Programms ist eine meiner Hauptaufgaben. In den letzten Wochen waren wir wieder intensiv mit dieser Redaktion beschäftigt, da am 19. Juni das neue Weiterbildungsprogramm erschienen ist. Und da es ohne Referentinnen und Referenten keine Fortbildungen gäbe, ist es natürlich auch wichtig, dass unsere Referenten gut betreut sind. Zum Glück bekomme ich hierbei viel Unterstützung von unserer Seminarmanagerin und unserer Junior-Produktmanagerin, immerhin haben wir über 50 Referenten, die für telc Training Fortbildungen durchführen.

Innerhalb kürzester Zeit haben Sie also das Programm auf den virtuellen Raum umgestellt, richtig?

Ja, korrekt.

Ich denke, das ist uns im Rückblick auch wirklich wunderbar gelungen. Auch wenn das eine hektische Phase für unser Team war, so war und ist es auch immer noch sehr spannend, diesen Prozess der Digitalisierung von Anfang an mitzuerleben.
Natürlich konnten wir nicht exakt das gesamte Programm digitalisieren. Manche Workshops, wie beispielsweise unsere Stimm- und Sprechschulung, eignen sich besser als Präsenzkurse.

Toll ist, dass wir dadurch auch eine neue Art der Konzeption lernen durften. Für das neue Programm wird es vier neue Workshops speziell für den virtuellen Lernraum geben. Ich bin schon sehr gespannt darauf.

Wie haben die Referentinnen und Referenten denn auf das neue Format reagiert?

Absolut unterschiedlich. Wir haben Referenten, die bereits vorher schon virtuelle Lehrerfahrung mitbrachten. Diese Gruppe war natürlich von der Umstellung sehr begeistert und konnte jetzt ihre Stärken unter Beweis stellen. Andererseits haben wir auch Referenten, die sich nun innerhalb kürzester Zeit digitale Kompetenzen angeeignet haben, damit sie ihren Kurs auch weiterhin unterrichten können.

Es ist wirklich nicht einfach den Unterricht digital zu leiten, da auf vieles mehr geachtet werden muss als in einer Präsenzveranstaltung. Damit das auch gut funktionieren kann und die Qualität des Unterrichts nicht leiden muss, trainiert unsere Junior-Produktmanagerin zusätzlich unsere Referentinnen und Referenten in der Software.

Ich bedanke mich auf jeden Fall bei allen, die an dieser Umstellung mitgewirkt haben.

Das neue Weiterbildungsprogramm ist gerade erschienen, werden die Termine auch virtuell oder wieder vor Ort stattfinden?

Sowohl als auch. Alle Workshops, die wir in der letzten Zeit digital stattfinden lassen konnten, bieten wir im kommenden Halbjahr mit zusätzlichen virtuellen Terminen an.
Es gibt aber auch neu konzipierte Workshops im Programm, die rein für den virtuellen Lernraum gedacht sind. Wichtig ist, dass wir immer auf die aktuelle Situation reagieren. Falls ein Termin nicht vor Ort stattfinden kann, werden wir den Teilnehmenden nach Möglichkeit anbieten, virtuell daran teilzunehmen.

Verraten Sie uns, welche neuen Themen es gibt?

Insgesamt gibt es neun neue Workshops im Programm. Davon sind vier speziell für den virtuellen Lernraum konzipiert, was eine ganz neue Kategorie in unserem Programm darstellt. Aber auch die Bereiche Methodik/Didaktik, Deutsch für Heilberufe und Kommunikation und Organisation werden im nächsten Halbjahr wachsen.

Herzlichen Dank für das Gespräch!


Sind Sie auf der Suche nach einer Online Weiterbildung? Hier geht es zum telc Online Training – live.

Weiterempfehlen: