arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
März 2015

Altenpflege und Fachkräftemangel im Fokus

telc – language tests auf der Leitmesse der Pflegewirtschaft in Nürnberg

Der Fachkräftemangel trifft den Pflegebereich besonders stark: Bis zu 500.000 fehlende Pflegekräfte werden bis 2030 prognostiziert. Personalrekrutierung und -bindung war auf der Messe „Altenpflege“ in Nürnberg vom 24.-26. März daher eines der zentralen Themen. Die gemeinnützige telc GmbH informierte die über 30.000 Besucher über ihre fachsprachlichen Sprachenzertifikate für ausländische Pflegekräfte und Mediziner. telc Deutsch B1-B2 Pflege und telc Deutsch B2-C1 Medizin werden von Behörden in Deutschland zur beruflichen Zulassung anerkannt und bescheinigen sichere Sprachkenntnisse im Berufsalltag.

Die „Altenpflege“ findet im jährlichen Wechsel in Nürnberg und Hannover statt und ist die Leitmesse der Pflegewirtschaft. Drei Tage lang informierten sich Entscheidungsträger und Fachkräfte aus Pflegeheimen und Kliniken über Innovationen u. a. aus den Bereichen Pflege, Aus- und Weiterbildung, Therapie, Textilien und Informationstechnologie. Neben den rund 600 Ausstellungsständen erwarteten die Besucher auch begleitende Kongresse, Fachforen und Sonderschauen. Die Eröffnungsfeier stand dieses Jahr unter dem Motto „Herausforderung Pflege: Lösungen, die den Markt bewegen“. Ingrid Fischbach, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, unterstrich in ihrer Begrüßungsrede die Notwendigkeit, die Pflege zukunftsfähig zu gestalten. Gestärkt werden müssten als erstes die Pflegekräfte. Ziel sei es, die Ausbildung zu reformieren, die Ausbildungszahlen und die Attraktivität des Pflegeberufs zu steigern.

Ein drängendes Thema ist die sprachliche Qualifizierung der aus dem Ausland zugewanderten Pflegekräfte, wie Vertreterinnen und Vertreter von Krankenhäusern, Heimen und ambulanten Pflegediensten am telc Stand bestätigten. Die Entwicklung der fachsprachlichen telc Zertifikate wurde durchgängig begrüßt. Auch an Pflegeschulen sind die zum Teil mangelnden Sprachkenntnisse von Zuwanderern, die nach Deutschland kommen, um die Ausbildung aufzunehmen, ein Problem. Großes Interesse herrschte folglich an den telc Trainingseinheiten, die sprachliche Fertigkeiten in unterschiedlichsten pflegerischen Bereichen schulen, und den weiteren prüfungsvorbereitenden Materialien, die auch im Unterricht eingesetzt werden können. Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern der Pflegebranche, neue Kooperationen und Anregungen – die „Altenpflege“ war für die gemeinnützige telc GmbH ein großer Erfolg!

Alle Informationen zu telc Deutsch B1-B2 Pflege und telc Deutsch B2-C1 Medizin finden Sie auf unserer Webseite www.telc.net/medizin-pflege. Bei Fragen können Sie gern Barbara Weber (b.weber(at)telc.net; 069 95624663) kontaktieren.

Interessierte Ärzte und Pflegekräfte können die fachsprachlichen telc Prüfungen am 29. April 2015 in einem zentralen Prüfungstermin in Frankfurt am Main ablegen. Mehr Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Weiterempfehlen: