arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
Juli 2020

Schnellkurs Fachsprache

Einsatz im Notarztwagen

Nachdem der angehende Rettungssanitäter Achmed Sami zusammen mit Dr. Karas, einem erfahrenen Notarzt, einen Patienten mit Verdacht auf Apoplex bei der Stroke Unit des Marienkrankenhauses eingeliefert hatten, befinden sie sich schon wieder auf dem Weg zum nächsten Notfall. Während der 20-minütigen Anfahrt entwickelt sich folgendes Gespräch:

Dr. Karas: So, das hätten wir. Jetzt geht´s zum nächsten Fall. Das klingt jetzt nicht wirklich lebensbedrohlich.

Achmed: Ja, gut, dass es nicht immer gleich um Leben und Tod geht. Übrigens vielen Dank, Dr. Karas für die schöne Merkhilfe mit BE FAST. Das kannte ich noch nicht und ich bin sehr dankbar für Eselsbrücken, gerade wenn es um Fachsprache geht. Da tue ich mich nämlich noch recht schwer, weil ich in der Schule nur Englisch gelernt habe und kein Latein.

Dr. Karas: Latein war das ja nun nicht, aber es stimmt, ohne Latein und Altgriechisch kommt man in unserer Branche doch nicht aus.

Achmed: Also, was ich mir schon gemerkt habe sind die Vorsilben hyper und hypo, wie bei Hypertonie und Hypotonie, Bluthochdruck und niedriger Blutdruck. Ist das jetzt eigentlich Latein oder Griechisch?

Dr. Karas: Griechisch. Alles Anatomische hat meistens lateinische Bezeichnungen, die Klinik hingegen nutzt meistens das Griechische.

Achmed: Was meinen Sie hier mit Klinik, im Krankenhaus?

Dr. Karas: Klinik bezeichnet hier Symptom, Erkrankung und Therapie.

Achmed: Ach so. Aber englische Fachbegriffe habe ich viele gehört.

Dr. Karas: Stimmt. Denken Sie beispielsweise an das Wort „Compliance“ oder „Stress.“ Aber auch französische Ausdrücke haben wir ins Deutsch übernommen, etwas Drainage, Bandage oder Pipette.

Achmed: Hm. Aber die werden Deutsch ausgesprochen…schon etwas kompliziert. Gibt es da so etwas wie ein System, nach dem ich lernen kann?

Dr. Karas: Ja, klar. Dann bleiben wir gleich mal bei den Präfixen, also den Vorsilben. Haben Sie noch weitere Beispiele für hyper und hypo und was bedeuten die eigentlich.

Achmed: Hyperglykämie, Hyperhidrose…erhöhte Glukosekonzentration im Blut und starkes Schwitzen, das heißt hyper bedeutet so viel wie hoch und stark.

Dr. Karas: Ja, auch über, übermäßig, Überfunktion, und hypo?

Achmed: Hypothermie fällt mir ein. Also, Unterkühlung.

Dr. Karas: Genau. Hypo steht für unterhalb, wenig, Unterfunktion. Fangen wir doch mal ganz von vorne an und gehen wir mal die medizinischen Fachgebiete durch. Um es übersichtlicher zu machen – gleich alphabetisch?

Achmed: Anatomie!

Dr. Karas: Gut. Hier haben wir das Präfix, ana. Das bedeutet unter anderem auf.

Achmed: Von aufschneiden?

Dr. Karas: Genau. Das Aufmachen des Körpers. Sie wissen ja gut Bescheid. Jetzt hab ich etwas Schwierigeres…die Endokrinologie.

Achmed: Was mit Drüsen?

Dr. Karas: Richtig. Endo steht für innen, d. h. hier geht es um die innersekretorischen Drüsen, nicht etwa um die Schweißdrüsen. Wie steht es mit Hämatologie?

Achmed: Das ist die Lehr vom Blut mit seinen Erkrankungen. Häma – ist das immer Blut?

Dr. Karas: Eigentlich ist die Vorsilbe hämo, aber manchmal auch hämoto. Und was bedeutet Hepatologie?

Achmed: Hepatitis kenne ich, das ist doch Gelbsucht. Also etwas mit der Leber.

Dr. Karas: Und das Suffix?

Achmed: Suffix?

Dr. Karas: Die Endung. Auch Endungen sind relevant. Wissen Sie, was -itis heißt?

Achmed: Ja, na, Gastritis, Meningitis, das sind doch alles Entzündungen.

Dr. Karas: Prima. Aber bleiben wir lieber noch mal bei den Fachgebieten, denn die Suffixe sind ein eigenes Thema. So, da hätte ich noch die Nephrologie für Sie im Angebot.

Achmed: Klar, das ist die Niere!

Dr. Karas: Gut. Wie sieht´s denn mit der Phlebologie aus?
Achmed:  Hm… da muss ich passen

Dr. Karas: Phlebitis vielleicht?

Achmed:  Venenentzündung?

Dr. Karas: Genau. Geht doch. Und zum Schluss noch die Zytologie.

Achmed:  Das ist die Zellenlehre, oder?

Dr. Karas: Genau, Zyto heiß Zelle.

Achmed:  Jetzt hab ich auch noch einen Begriff für Sie, den hab ich erst kürzlich gelernt. Andrologie?

Dr. Karas: Tja, ein gutes Beispiel.  Andro ist das Präfix für männlich im Gegensatz zu weiblich…?

Achmed: Gyno?

Dr. Karas: Perfekt. Sie wissen ja schon alles!

Achmed: Nee. Sicher nicht. Aber ich freu mich schon auf unsere nächste Tour, Doc!

Blogautoren: Markus Ammon und Jana Kirchberger

 

Kennen Sie schon unser E-Book Trainingseinheiten Deutsch Medizin?

Weiterempfehlen: