arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
August 2018

Ein Fall für Dr. Pano Mastichides

Auf der Kinderstation – Körperliche Untersuchung

Der aus Griechenland stammende Kinderarzt Dr. Pano Mastichides hat gerade ein Anamnesegespräch mit dem 5-jährigen Mohammad in Anwesenheit seiner Mutter in der pädiatrischen Ambulanz durchgeführt. Beide, Mutter und Kind, stammen aus Syrien und sprechen nur wenig Deutsch. Die Aussagen und Fragen der Mutter werden im vorliegenden Text von den Autoren korrigiert wiedergegeben.

Dr. Mastichides: Gut, Mohammad, jetzt wollen wir dich mal näher anschauen. Leg dich doch mal auf die gemütliche Liege hier. Ich messe jetzt erst einmal deine Temperatur… So, jetzt piept es: 39,8. 

Frau Al Saleh: Das ist ja ganz schön hoch.

Dr. Mastichides: Heute morgen waren es 39,2 sagten Sie, richtig?

Frau Al Saleh: Genau. 

Dr. Mastichides: Ich checke jetzt gleich auch noch den Blutdruck und den Puls. 85 zu 50.

Frau Al Saleh: Ist das in Ordnung?

Dr. Mastichides: Ein bisschen niedrig. Dann nehmen wir dir jetzt mal etwas Blut ab, Mohammad. Mach mal eine Faust, guck mal so, und dann machst du deine Augen zu. Das dauert nicht lang.

Mohammad: Ja gut. Das Licht hier ist mir auch viel zu hell.

Dr. Mastichides: Stört dich das Licht sehr?

Frau Al Saleh: Ja, deswegen will er auch gar nicht mehr raus.

Dr. Mastichides: Also lichtempfindlich. So Mohammad jetzt hast du's schon geschafft. Gut gemacht. Ich schick die Blutprobe gleich ins Labor. 

Dr. Mastichides: Jetzt öffne mal den Mund bitte und sag mal Ahh. Gut, in deinem Rachen sieht es gut aus. Jetzt guck ich dir noch in die Ohren. Hm, hier ist es ein wenig rot. Hast du auch Ohrenschmerzen?

Frau Al Saleh: Ja. Vor einer Woche hat er mal deswegen geweint.

Dr. Mastichides: Und das ist jetzt besser?

Mohammad: Ja. Die Ohren tun nicht mehr weh.

Dr. Mastichides: Das ist gut. Jetzt hör ich mir noch an, wie's bei dir drinnen klingt. Siehst du das Gerät hier? Das nennt man Stethoskop, damit kann ich alle Geräusche besser hören (kompletter Brustraum wird abgehört). Gut, hier ist alles soweit ok. Ziehst du jetzt bitte mal dein T-Shirt und deine Hose aus? Die Unterhose kannst du anbehalten. Frau Al Saleh, schauen Sie bitte mal. Haben Sie diesen Ausschlag, also diese roten Flecken hier auf den Beinen schon gesehen?

Frau Al Saleh: Nein. Heute Morgen beim Anziehen war das noch nicht da.

Dr. Mastichides: Ok. Dann sehen wir uns noch deinen steifen Nacken an, Mohammad. Da tut es dir weh, hattest du gesagt, oder? Kannst du dein Kinn mal Richtung Brust nach unten drücken?

Mohammad: Au, das tut weh. 

Dr. Mastichides: Guck mal, ich helf dir ein bisschen. (Beugt den Kopf leicht nach vorne).

Frau Al Saleh: Nicht die Knie anziehen, Mohammad. 

Dr. Mastichides: Das ist schon in Ordnung. Und kannst du jetzt die Beine nochmal langmachen und nach oben heben?

Mohammad: Aua, weiter geht nicht!

Dr. Mastichides: In Ordnung. Das reicht jetzt erst einmal. Du bekommst jetzt gleich ein Medikament und bald geht's dir wieder besser, versprochen!

Frau Al Saleh: Was ist denn los? Was hat denn mein Sohn?

Dr. Mastichides: Frau Al Saleh, ich bin noch nicht ganz sicher. Aber vorsichtshalber geben wir ihm gleich ein Antibiotikum. Möglicherweise hat Mohammad eine Gehirnhautentzündung, wir sagen Meningitis.

Frau Al Saleh: Etwas mit seinem Gehirn ist nicht richtig?

Dr. Mastichides: Er hat wahrscheinlich eine Infektion und das Medikament stoppt die Ausbreitung. Wir machen das jetzt erst mal und dann folgen weitere Untersuchungen. Für die Lumbalpunktion müssten Sie mir nachher noch eine Einwilligungserklärung unterschreiben.

Frau Al Saleh: Haben Sie das bitte auch auf Arabisch?

Dr. Mastichides: Sicher. Ich suche Ihnen gleich das Patienteninformationsblatt heraus.

Frau Al Saleh: Muss Mohammad in der Klinik bleiben?

Dr. Mastichides: Ja, unbedingt. Ich will Sie nicht beunruhigen, bei uns ist er in guten Händen, aber das ist im Moment absolut notwendig. Schwester Aminata wird Ihnen alles Weitere erklären. Wir sehen uns gleich zur Lumbalpunktion.

Frau Al Saleh: Gut, vielen Dank.

Autoren: Jana Kirchberger und Markus Ammon

Weiterempfehlen: