arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
August 2018

Austausch mit KollegInnen

Dr. Pano Mastichides sucht den Austausch mit Kollegen während einer kurzen Pause.

Nachdem der aus Griechenland stammende Kinderarzt Dr. Pano Mastichides den 5-jährigen Mohammad untersucht hat, erhärtet sich der Verdacht auf Meningitis. Vor der geplanten Lumbalpunktion sucht der junge Arzt das Gespräch mit Kollegen während einer kurzen Pause in der Kantine.

Pano: Hallo Jutta, wie geht's dir? Ganz schön heiß heute, oder?

Jutta: Das kannst du laut sagen. Aber du musst das doch gewohnt sein, in Griechenland!

Pano: Na ja, ich glaub ich bin schon ein halber Deutscher (lacht). Du, mal was anderes, ich hab da gerade so ’nen Fall reingekriegt, da würde ich dich gern mal was fragen.

Jutta: Schieß los.

Pano: Einen kleinen Fünfjährigen: Febril, Emesis, Photophobie und bei Untersuchung Brudzinski positiv.

Jutta: Klingt für mich nach einer Meningitis. Und wie sieht's mit Kernig- und Lasègue-Zeichen aus?

Pano: Stimmt, habe ich nicht abgeklärt. Brudzinski war so deutlich und ich wollte keine Zeit verlieren.

Jutta: Und was hast du ihm gegeben?

Pano: Cephalosporin und Dexamethason, erst mal.

Jutta: Du, da kommt Anatol. Der hatte erst kürzlich so einen Fall.

Pano: Anatol, kann ich dich kurz stören? Ich hab einen Fünfjährigen mit Verdacht auf Meningitis, Untersuchungen positiv, ich warte aufs Labor und will gleich eine Liquorpunktion machen. Hast du einen Tipp?

Anatol: Vor allem keine Zeit verlieren. Was stehst du hier rum? (lacht)

Pano: Ich bin mir halt nicht ganz sicher. Antibiotika kriegt er ja schon.

Anatol: Gut. Hast du den Hirndruck schon gemessen?

Jutta: Genau. Wenn der zu hoch ist, wird's nichts mit der Punktion. Viel zu gefährlich.

Pano: Nee, aber das mache ich dann gleich, danke für die Info.

Anatol: Gib mir Bescheid, wenn du punktiert hast. Ich schaue mir den Liquor gern mit an.

Jutta: Hast du überhaupt schon mal bei einem Kind eine Punktion gemacht?

Pano: Ja, aber das ist schon länger her.

Jutta: Du weißt ja, das ist nicht ganz ohne. Wenn er Angst hat, gibst du ihm halt einfach ein Zäpfchen Chloralhydrat. Am besten machst du die Punktion dann im Sitzen. Schwester Aminata kennt sich da aus. Die soll ihn für dich halten.

Anatol: Pieps mich an, wenn du soweit bist.

Pano: Danke für eure Unterstützung.

Jutta: Keine Ursache.

Anatol: Übrigens, bei Kindern kann man sich auch täuschen. Mein letzter Meningitisverdacht war ein Sonnenstich.

Pano: Ja, ja. Das habe ich schon abgeklärt.

Anatol: Und auch keine Mittelohrentzündung?

Pano: Otitis media? Das könnte sein. Ich hab schon ein Konsil beim HNO angefordert. Die wollten ihn sich anschauen.

Anatol: Ja, dann läuft ja alles. Halte mich auf dem Laufenden.

Jutta: Na denn, noch frohes Schwitzen allerseits.

Unsere Blogautoren: Markus Ammon und Jana Kirchberger

Weiterempfehlen: