arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube
Juli 2021

Spitzenleistung! Performance der Lernenden stärken

Ganzheitliche Ansätze und Methoden für Ihren Sprachunterricht

Zielgruppe

  • Kursleitende von Sprachkursen ab Niveaustufe B1, die ganzheitliche Methoden einsetzen und Ihren Unterricht abwechslungsreich gestalten möchten
  • Sprachlehrkräfte, die sich für performative Didaktik interessieren und Ihre Kenntnisse mit dem Fokus auf Präsentationstechniken vertiefen wollen

Lernziele

Nur wenige Lernende sprechen gerne in einer Fremdsprache vor größeren Gruppen. In dieser Fortbildung erfahren Sie, wie performative Lernsettings sich dabei eignen, Sprechangst zu nehmen und zentrale Kriterien gelungener Gespräche oder Präsentationen zu illustrieren.


Dazu erkennen Sie, wie der Abgleich von Selbst- und Fremdwahrnehmung auch hilfreich in allen anderen Situationen ist, in denen man mit anderen in Kontakt tritt: generell im Dialog, aber auch beim Redebeitrag im Kurs, bei monologischen Situationen oder bei zentralen Situationen wie dem Bewerbungsgespräch.


In diesem Workshop erwerben Sie grundlegende Kenntnisse darüber, welche ganzheitliche Ansätze performative Didaktik bietet, Sie entwickeln kreative Methoden und vergegenwärtigen zentrale Regeln und Tabus bei Präsentationen.


Inhalte

Einführung

  • Performatives Lernen: Definition, Ziele und Hintergründe
  • Bedeutung der performativen Didaktik für eine zeitgemäße Lernkultur

Der GER und die Teilkompetenz Mündliche Produktion

  • Zusammenhängendes monologisches Sprechen: Informationsvermittlung und Argumentieren
  • Vor Publikum sprechen
  • Aussprache und Intonation

Methodik und Didaktik

  • Zentrale Präsentationstechniken
  • Geeignete Themen für Präsentationen und Diskussionen finden
  • Technische Details bei Präsentationsprogrammen

Performative Methoden effektiv einsetzen

  • Sprechangst durch gezielte Auflockerungsübungen überwinden
  • Anwendungsbeispiele aus der Praxis 


Mehr Informationen zum Workshop (PDF, S. 46)


Termine

Virtueller Lernraum11.12.2021Jetzt anmelden
Virtueller Lernraum15.01.2022Jetzt anmelden
Weiterempfehlen: