arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube

Mit Betonung auf DIGITAL

So nutzen Sie die Vorteile des virtuellen Lernraum im Phonetik-Unterricht

Zielgruppe

  • Lehrkräfte im DaF-/DaZ-Bereich, die ihre Methodenvielfalt im virtuellen Lernraum erweitern möchten und Ideen zur Planung des digital durchgeführten Phonetik-Unterrichts suchen.
  • Teilnehmende des Lehrgangs Zertifizierter Aussprachetrainer (m/w/d), die ihre Kenntnisse mit Fokus auf digitalen
  • Phonetik-Unterricht vertiefen möchten.
  • Lehrkräfte mit der digitalen Lehrkompetenz A2 oder höher gemäß DigCompEdu.

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sie benötigen einen PC oder einen Laptop mit Kamera
  • Ein USB-Headset (empfohlen)
  • Eine sichere und stabile Internetverbindung
  • EDV-Grundlagen (das Arbeiten am PC sollte nicht unbekannt sein)


    Lernziele

    Ob online oder face-to-face: guter Ausspracheunterricht macht Spaß und regt den Lernenden dazu an, verständlicher und selbstbewusster in der Zielsprache zu kommunizieren.

    In diesem Workshop erwerben Sie grundlegende Kenntnisse darüber, welche didaktischen und kreativen Möglichkeiten der virtuelle Lernraum bietet, sodass auch Sie als Lehrkraft selbstbewusst und selbstverständlich digital agieren können.

    Es werden Ihnen Techniken und Methoden an die Hand gegeben, die Ihnen ermöglichen, Ihren digital durchgeführten Phonetik-Unterricht kommunikativ und effektiv zu gestalten.

     

    Inhalte

    • Einführung: Phonetik im virtuellen Lernraum
      • Potenziale und Grenzen
      • Tipps und Tricks für den Unterricht – Hemmungen abbauen, Sprechfreude fördern
      • Anregungen zu Gruppen- und Partnerarbeit
    • Online-Werkzeuge sinnvoll einsetzen
      • Mediennutzung im Ausspracheunterricht: zur Einbindung von Audio- und Videomaterial
      • Mit und ohne Kamera – sehen und (nicht) gesehen werden
      • Mit und ohne Ton – Potenzial der Mute-Funktion
      • Plenum versus virtuelle Kleinräume
      • Möglichkeiten für Rückmeldungen und Bewertung
    • Ideensammlung
      • Digitale Lehrwerke und Online-Übungsportale zur Ausspracheschulung
      • Einbindung von Ausspracheübungen in den digitalen Sprachunterricht
      • Lehrmaterialien selbst erstellen – die Haptik darf bleiben

    Mehr Informationen zum Workshop (PDF, S. 14)

    Termine und Orte

    Virtueller Lernraum22.10.2021Jetzt anmelden
    Virtueller Lernraum14.01.2022Jetzt anmelden
    Weiterempfehlen: