arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube

telc Schreiben und Lesen Basis 4 Metallverarbeitung

 

Der Test wendet sich an erwachsene funktionale Analphabeten mit mündlichen Deutschkenntnissen auf muttersprachlichem Niveau, also Personen mit Defiziten in den Bereichen Schreiben und Lesen. Teilnehmende in „Schreib- und Lesekursen“  können ebenso wie Neueinsteiger objektiv ihr Kompetenzniveau ermitteln und sich in Absprache mit ihren jeweiligen Kursleitenden bzw. anderen Lehrenden weiterentwickeln.

Dies sind die Einsatzmöglichkeiten der telc Basis-Tests:

  • Lernerfolge im Schreiben und Lesen sichtbar machen (Erfolgskontrolle)
  • lernbegleitende Beratung und Nutzung
  • Eingangs- bzw. Erstberatung  

Die Tests sind angebunden an das Rahmencurriculum des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e. V. (DVV) und basieren auf den Kann-Beschreibungen der lea.-Diagnose „Literalitätsentwicklung von Arbeitskräften“: Ein Zwischentest prüft Kann-Beschreibungen auf Alpha-Level 1-2, ein weiterer auf Alpha-Level 3 und der Abschlusstest auf Alpha-Level 1-4. 

Die Tests auf Stufe Basis 3 und Basis 4 sind zusätzlich zu einer branchenspezifischen Version für den Arbeitsbereich Metallverarbeitung auch in einer allgemeinen Version und einer branchenspezifischen Version für den Bereich Altenpflegehilfe erhältlich. Alle Versionen auf einer Stufe prüfen jedoch dieselben Kann-Beschreibungen und sind bezüglich der Anforderung und dem Schwierigkeitsniveau vergleichbar.

Der Abschlusstest telc Schreiben und Lesen Basis 4 Metallverarbeitung kann als Prüfung regulär bei der telc gGmbH angemeldet werden. Das erfolgreiche Bestehen der Prüfung wird mit einem telc Zertifikat bestätigt.

 

Basis 4 telc Schreiben und Lesen Basis 4 Metallverarbeitung

Was kann man auf Stufe 4?

Auf Stufe 4 kann man unter Verwendung eines alltäglichen Wortschatzes (bzw. elementaren Fachwortschatzes bei den branchenspezifischen Versionen für die Arbeitsbereiche Metallverarbeitung und Altenpflegehilfe) lesen und schreiben. Auch einfache Texte können sinnerfassend gelesen werden. Kurze Mittelungen können selbstständig formuliert und verschriftlicht werden, die Rechtschreibung weist aber noch viele Fehler auf.

Wie ist die Prüfung aufgebaut?

Die Prüfung besteht aus den zwei Prüfungsteilen „Schreiben“ und „Lesen“. Der Prüfungsteil „Schreiben“ dauert 60 Minuten, der Prüfungsteil „Lesen“ dauert 45 Minuten. Werden beide Prüfungsteile am selben Tag durchgeführt, ist dazwischen eine Pause von mindestens 15 Minuten einzuhalten. Alternativ kann der Prüfungsteil „Lesen“ auch an einem anderen Tag durchgeführt werden.

Min
Schreiben 60
Pause 15
Lesen 45

Material

Über die Einzelheiten der Prüfung informiert Sie der Übungstest telc Schreiben und Lesen Basis 4 Metallverarbeitung. Dazu gehören das Handbuch zur Prüfungsdurchführung und das Aufgabenheft für Teilnehmende. Im Handbuch zur Prüfungsdurchführung wird beschrieben, wie die Prüfung abläuft und wie die Schreib- und Leseleistungen bewertet werden. Außerdem enthält es einen vollständigen Testsatz der Aufgaben mit Arbeitsanweisungen und Lösungen, so dass Kursleitende bzw. Lehrende den Übungstest im Unterricht durchführen können. Für Teilnehmende steht hierfür das Aufgabenheft zur Verfügung.

Alle Unterlagen können Sie hier kostenlos herunterladen. Die gedruckten Versionen finden Sie im telc Shop, auch als Klassensatz (1 Handbuch zur Durchführung und 5 Aufgabenhefte für Teilnehmende).

Wie bereite ich meine Prüfungsteilnehmenden auf die Prüfung vor?

Die Rahmencurricula des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. bieten Ihnen eine Möglichkeit, Ihren Kurs zu gestalten. Mit zahlreichen Aufgaben- und Übungsblättern können Sie gezielt die Schreib- und Lesekompetenz Ihrer Teilnehmenden trainieren. Weitere Informationen zu den Rahmencurricula finden Sie hier.

Nutzen Sie die Tests telc Schreiben und Lesen Basis 1∙2 und telc Schreiben und Lesen Basis 3, um Ihre Teilnehmenden schrittweise an die Prüfungssituation und an das Niveau des Abschlusstests heranzuführen.

Nutzen Sie den Übungstest, um Ihre Teilnehmenden mit den Prüfungsinhalten und dem Prüfungsablauf vertraut zu machen und sie auf die Prüfung vorzubereiten.

Wann kann die Prüfung abgelegt werden?

Ihr telc Prüfungszentrum kann die Prüfung zu jedem gewünschten Termin anbieten. Erkundigen Sie sich bitte dort nach dem nächsten Prüfungstermin. Bitte beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung: Die Prüfung muss 30 Tage zuvor vom Prüfungszentrum bei telc angemeldet werden.

Wo kann die Prüfung abgelegt werden?

An allen telc Prüfungszentren (z. B. Volkshochschulen). Bitte beachten Sie, dass einige Prüfungszentren nicht das gesamte telc Programm anbieten. Die Prüfungszentren in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Was kostet die Prüfung?

Die Höhe der Prüfungsgebühr erfahren Sie bei Ihrem Prüfungszentrum.

Wie lange dauert es, bis Prüfungsteilnehmende ihr telc Zertifikat erhalten?

80 % aller Zertifikate werden in den ersten drei Wochen, nachdem die vollständigen Unterlagen in der telc Zentrale in Frankfurt eingegangen sind, an das Prüfungszentrum verschickt.

Kann die Prüfung wiederholt werden?

Ja. Teilnehmende können die Prüfung wiederholen, sooft sie möchten.

Weiterempfehlen: