Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

telc Weiterbildungsprogramm 2017_1

21 Neu im Programm DEUTSCH FÜR ARBEIT UND BERUF SZENARIO ARBEITSPLATZ: DEUTSCH FÜR DEN BERUF MEISTERN SIE DIE NEUEN HERAUSFORDERUNGEN IN BERUFSBEZOGENEN DEUTSCHKURSEN ZIELGRUPPE • Kursleitende, die bereits in berufsbezogenen Deutschkursen – gleich welcher Art – unterrichten und neue Ideen für die Kursgestaltung suchen. • Lehrkräfte, die sich auf eine Tätigkeit in diesem Bereich vor- bereiten möchten. TERMINE UND ORTE   28. Januar 2017 in Frankfurt am Main   1. April 2017 in Berlin LERNZIELE Das Angebot an sogenannten „berufsbezogenen Deutschkursen“ ist vielfältig und oft unüberschaubar. Lehr- kräfte stehen vor der Frage, wie sie einerseits adäquat auf die Bedürfnisse ihrer Teilnehmenden eingehen, anderer- seits den gesetzlich gegebenen Rahmen einhalten kön- nen. Sie lernen die Grundlagen der neuen berufsbezo- genen Sprachförderung (DeuFöV) kennen und erhalten einen Überblick über die Vielfalt berufsbezogener Deutsch- kurse. Sie erfahren, wie Sie vor und während des Kursverlaufs die unterschiedlichen kommunikativen Bedarfe der Ler- nenden ermitteln können und welche Rolle sogenannte „Handlungsfelder“ bei der Kurskonzeption spielen kön- nen. Abschließend lernen Sie die Szenario-Technik kennen und diskutieren über ihre Einsatzmöglichkeiten im berufsbezo- genen Sprachunterricht. INHALTE • Die berufsbezogene Deutschsprachförderung nach §45a Aufenthaltsgesetz (DeuFöV) · · Änderungen durch die DeuFöV · · Umsetzung im Sprachkurs • Berufsbezogenes Deutsch ist vielfältig · · Unterschiedliche Kurstypen · · Anpassung nach Ausrichtung und Schwerpunkt • Sprachbedarfsermittlung als Möglichkeit zur Kurskonzeption · · Methoden der Sprachbedarfsermittlung · · Ermittlung des subjektiven Sprachbedarfs der Teilneh- menden • Sprachliche Handlungsfelder · · Berufsübergreifende Handlungsfelder aus den Bedarfen ableiten • Von der Handlungsorientierung zur Szenario-Technik · · Funktion der Szenario-Technik · · Anwendungsfelder der Methode REFERENTIN Stephanie Freitag, Mainz, Ger- manistin und Sprachwissenschaft- lerin, arbeitet in der Anerken- nungs- und Qualifizierungsbera- tung. Sie hat langjährige Unter- richtserfahrung in Integrationskur- sen, ESF-Kursen und Kursen zur Berufsorientierung und ist Traine- rin der modularen Fortbildung „Berufsbezogenes Deutsch“. VERANSTALTUNGSNUMMER 3238 VERANSTALTUNGSZEITEN 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr TEILNAHMEGEBÜHR 109,− € inkl. Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränken und MwSt. UNSER TIPP Buchen Sie zusammen die drei Veranstaltungen unseres Lehrgangs „Zertifizierter Dozent (m/w) Berufsbezo- genes Deutsch“ und erweitern Sie Ihre Kompetenzen als Sprachlehrkraft. Weitere Informationen finden Sie auf Seite 20.

Seitenübersicht