Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

telc Weiterbildungsprogramm 2017_1

12 DEUTSCH UNTERRICHTEN FÜR ZUWANDERER DEUTSCH FÜR FLÜCHTLINGE UND ASYLBEWERBER: ALPHABETISIERUNG SO UNTERRICHTEN SIE NICHT ALPHABETISIERTE TEILNEHMENDE VERANSTALTUNGSNUMMER 3233 VERANSTALTUNGSZEITEN 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr TEILNAHMEGEBÜHR 109,− € inkl. Seminarunterlagen, Erfrischungs- getränken und MwSt. ZIELGRUPPE • Quereinsteiger im Bereich DaF/DaZ, die Interesse an der Arbeit mit nicht oder nur wenig alphabetisierten Teilneh- menden haben. TERMINE UND ORTE   13. Mai 2017 in Berlin   9. Juni 2017 in Frankfurt am Main LERNZIELE Als ehrenamtliche Sprachlehrkraft, die neu in diesem Bereich tätig ist, lernen Sie anhand konkreter Beispiele, wie Alpha- betisierungsarbeit funktioniert. Anhand einzelner (Lern-) Biografien werden grundlegende Begriffe erläutert. Im Ein- zelnen geht es um Alphabetisierung zugewanderter Erwach- sener und die Methodenvielfalt, mit der Alphabetisierung gelingen kann. Dazu gehört auch die Vorstellung geeigneter Unterrichtsmaterialien. INHALTE • Begriffsklärung · · Lernbiografien · · Analphabetismus versus Literalität · · primärer, sekundärer, totaler, funktionaler Analphabetis- mus · · Zweitschriftlernende • Selbsterfahrung • Lernziele der Alphabetisierungsarbeit • Einstufungshilfen · · Effektive Einstufungshilfe · · Alpha-Levels • Beispiele für Methoden der Alphabetisierung · · Synthetische Methoden · · Montessori-Ansatz · · Spielerische Vermittlung • Unterrichtsmaterialien REFERENTIN Radka Lemmen, Meppen, ist Ab- teilungsleiterin Deutsch Integration an der vhs Meppen. In diesem Kon- text konzipiert und leitet sie u. a. Sprachkurse für Flüchtlinge. Des Weiteren arbeitet sie als Weiterbild- nerin für Sprachkursleitende. Ihre Schwerpunkte liegen in der Vermitt- lung von Fachsprache und interkul- turellem Training. Neu im Programm

Seitenübersicht