Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

telc Weiterbildungsprogramm 2017_1

10 DEUTSCH UNTERRICHTEN FÜR ZUWANDERER DEUTSCH FÜR FLÜCHTLINGE UND ASYLBEWERBER SPRACHUNTERRICHT PLANEN UND DURCHFÜHREN VERANSTALTUNGSNUMMER 3222 VERANSTALTUNGSZEITEN Tag 1: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr Tag 2: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr TEILNAHMEGEBÜHR 109,− € inkl. Seminarunterlagen, Erfrischungs- getränken und MwSt. ZIELGRUPPE • Ehrenamtliche Sprach- und Lernbegleiter • Mitarbeitende von Kommunen und Hilfsorganisatio- nen, die Flüchtlinge und Asylbewerber in Deutsch unter- richten oder unterrichten wollen und bisher über keine Er- fahrung in diesem Bereich verfügen. TERMINE UND ORTE   13.−14. Januar 2017 in Bonn   4.–5. März 2017 in Bonn   8.–9. April 2017 in Magdeburg   8.–9. Juli 2017 in Nürnberg LERNZIELE In dieser Einstiegsveranstaltung lernen Sie Grundlagen der Sprachvermittlung in Theorie und Praxis kennen und erfahren, worauf Sie bei der Zusammenarbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern besonders achten müssen. In einem kurzen interkulturellen Training reflektieren Sie Ihre eigene Sprach­ lern­ erfahrung und entdecken, wie Sie diese in Ihrem eigenen Unterricht verwenden können. Am Ende des Workshops halten Sie ein Paket an Hilfe- stellungen und Methoden für Ihren Unterricht in Händen. INHALTE • Die Zielgruppe Flüchtlinge und Asylbewerber · · Rahmenbedingungen von Sprachkursen für Flüchtlinge · · Unterschiede zu allgemeinen Sprachkursen • Interkulturelles Training · · Willkommenskultur als Begriff für das eigene Handeln · · Training zur Sprachlernerfahrung · · Die Rolle von Werten und Einstellungen • Rahmenbedingungen für gelungenen Unterricht · · Die Bedeutung von Deutsch als Zweitsprache · · Umgang mit Heterogenität • Unterrichtsplanung und Konzeption · · Einführung in den GER · · Schulung der Fertigkeiten · · Zeitlicher Umfang · · Deutsch für den Alltag · · Welcher Wortschatz wofür: Umgang mit Traumatisierungen • Unterrichtsmaterial · · Geeignetes Unterrichtsmaterial finden und einsetzen · · Tipps zur Erstellung und Didaktisierung von eigenen Materialien REFERENTIN Radka Lemmen, Meppen, ist Ab- teilungsleiterin Deutsch Integration an der vhs Meppen. In diesem Kon- text konzipiert und leitet sie u. a. Sprachkurse für Flüchtlinge. Des Weiteren arbeitet sie als Weiterbild- nerin für Sprachkursleitende. Ihre Schwerpunkte liegen in der Vermitt- lung von Fachsprache und interkul- turellem Training.

Seitenübersicht