Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen (GER)

telc Prüfungen orientieren sich am Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen (GER).

Was ist der GER?

Der GER ist eine Basis für die Entwicklung von Lehrplänen, Prüfungen, Lehrwerken usw. in ganz Europa. Er unterscheidet sechs Kompetenzstufen und beschreibt, was Lerner auf jeder Stufe ausdrücken und verstehen können.

Der GER beschreibt sechs international vergleichbare Stufen:
A1 und A2: Elementare Sprachverwendung
B1 und B2: Selbständige Sprachverwendung
C1 und C2: Kompetente Sprachverwendung

Nach Abschluss dieser Stufen können Sie …

Hören

Vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, wenn langsam und deutlich gesprochen wird.

Lesen

Einzelne Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z. B. auf Schildern und Plakaten.

Sprechen

Sich in knappen Worten verständigen.

Schreiben

Kurze, einfache Postkarten schreiben und Formulare ausfüllen.

GER

 

Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen wurde im Jahr 2001 vom Europarat herausgegeben. Er liegt inzwischen in zahlreichen Sprachen vor.

Infos zum GER

ABC DER FREMDSPRACHEN

Berufsbezogene Kann-Beschreibungen finden Sie in unserem GER-Poster:

telc GER-Poster (PDF, 532 KB)