arrow-down arrow-to-left arrow-to-right arrow-up bc-left check delete download facebook google-plus home map menu print search smiling three-lines top-left twitter youtube

Hochschulen

„Europa benötigt für alle Sprachen eine hochwertige Universitätsausbildung.“
Leonard Orban, ehem. Kommissar für Mehrsprachigkeit des Europäischen Parlaments 

Die Europäischen Sprachenzertifikate auch an Ihrer Hochschule

Hochschulen stehen mehr denn je im internationalen Wettbewerb. Die Attraktivität des Studienangebots für Studierende aus dem In- und Ausland spielt eine immer größere Rolle bei strategischen Entscheidungen. Akkreditierungsagenturen achten auf Vergleichbarkeit von Zwischenzielen und Abschlüssen. Studierende möchten sich optimal für den Arbeitsmarkt positionieren. Mit international anerkannten telc Zertifikaten sind sowohl Studierende als auch Hochschulen bestens für die Zukunft gerüstet.

telc Deutsch C1 Hochschule – der Test für ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber

Das wissenschaftliche Studium stellt hohe sprachliche Anforderungen sowohl im mündlichen wie im schriftlichen Sprachgebrauch. Die Prüfung wurde daher in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus deutschen Hochschulen entwickelt und einer umfangreichen Erprobung mit Studieninteressierten aus nicht-deutschsprachigen Ländern unterzogen. Zusätzlich wurde sie durch den Zusammenschluss der europäischen Testentwickler (ALTE) auditiert. Das Ergebnis ist ein Test, der sicherstellt, dass Absolventinnen und Absolventen über die sprachlichen Voraussetzungen für eigenständiges Handeln im akademischen Kontext verfügen. Durch die Hochschulrektoren- und Kultusministerkonferenz wird das Zertifikat telc Deutsch C1 Hochschule daher als Sprachnachweis für den Hochschulzugang anerkannt.

telc Zertifikate als Sprachnachweis für das Studium im Ausland

Durch die konsequente Verankerung im „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen“ und die testmethodische Qualitätssicherung eignen sich telc Zertifikate ideal als Sprachnachweis für Studienabschnitte im Ausland – sei es als Abschluss hochschuleigener Sprachkurse, sei es als Nachweis für die finanzielle Förderung von Auslandsaufenthalten. Und dies bei gleichzeitiger Entlastung der Lehrkräfte, die Tests nicht selbst entwerfen und Abschlussklausuren nicht selbst bewerten müssen.

Ihre Vorteile als telc Prüfungszentrum

Mit einer Lizenz als telc Prüfungszentrum sichern Sie sich nicht nur die qualitativen Vorteile, die eine Anerkennung von telc Zertifikaten bietet. Sie erhalten damit auch die Möglichkeit, jeden der qualitativ und testmethodisch vergleichbaren telc Sprachtests in 10 Sprachen nach eigener Entscheidung, terminlich flexibel und zu einem vorteilhaften Preis anzubieten.

Vorteile von telc Prüfungen auf einen Blick

  • 10 Sprachen, 6 Kompetenzstufen
  • testmethodische Absicherung
  • standardisierte Prüfungsformate
  • internationale Anerkennung
  • Prüfungen zum Wunschtermin
  • vorteilhafte Preisstruktur

Zwei Optionen, telc Prüfungen durchzuführen

Sie möchten telc Prüfungen für Ihre Studierenden anbieten, ohne sich um die Prüfungsdurchführung kümmern zu müssen?

Wir machen Ihnen die Organisation ganz einfach. Wenden Sie sich an ein telc Prüfungszentrum, z. B. die Volkshochschule oder eine Sprachenschule in Ihrer Nähe. Speziell ausgebildete Prüferinnen und Prüfer nehmen die Prüfung im Prüfungszentrum oder sogar bei Ihnen in der Hochschule ab.

Die Prüfungszentren in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Sie wollen mit Ihrer Hochschule selbst Prüfungszentrum werden?

Senden Sie uns zunächst ein Schreiben per Post oder E-Mail an Joanna Stankiewicz oder Mareike Wantia (Lizenzierungen in Deutschland) oder Felicitas Cremer (Lizenzierungen außerhalb Deutschlands). Stellen Sie darin Ihre Hochschule kurz vor und begründen Sie Ihr Interesse an einer telc Lizenzierung.

Wichtig für Ihre Zeitplanung: Nach Eingang des Lizenzantrags dauert das Lizenzverfahren rund drei Monate.

Weiterempfehlen: